Erziehung ist Beziehung

Durch Beziehung klare und liebevolle Führung übernehmen

Kursbeschreibung:

Auf den Alltag und Kräftehaushalt der Erwachsenen sowie das Wohlbefinden und Entwicklung der Kinder, hat die gelebte Art und Weise dieser Beziehung einen direkten Einfluss. 
Wie Kommunikation Ihre Kinder einladen kann, sich Ihnen als Betreuer/innen offen und ehrlich zu zeigen. Wie Dialoge zwischen Betreuer/innen und Kindern gemeinsame konstruktive Lösungen bringen. Wie dadurch ein Alltag mit Kindern freudvoller, entspannter und erfüllender werden kann.
Wie Betreuer/innen die Beziehung in der Tagesfamilie/Kita gestalten können damit diese vertrauensvoll, echt, offen und verbindlich wird und allen Stürmen bis ins Erwachsenenalter standhalten kann.

Konflikte und äussere Einflüsse fordern Betreuer/innen immer wieder, die Art und Weise ihrer Führung zu reflektieren und anzupassen. Da viele der heutigen Erwachsenen selbst in einer Gehorsamskultur und mit Moral aufgewachsen sind, haben wir noch kaum Vorbilder die uns eine Führung vorleben die nicht auf Kosten der Beziehung und des Selbstwertgefühls der Kinder geht. In diesem Kurs schauen wir Möglichkeiten an, wie Betreuer/innen durch Beziehung klare und liebevolle Führung übernehmen können und wie dadurch vertrauensvolle, verbindliche und ehrliche Beziehungen wachsen können.

Nutzen/ Ziele:

  • Haltung dieses Führungsstils kennen lernen
  • Unterschied zwischen Methoden und Haltung in der Erziehung
  • Praktische Ideen kennenlernen, entwickeln und mitnehmen wie eine Führung durch Beziehung im ganz normalen Alltag umgesetzt werden kann
  • Klarheit bekommen, was ein guter Kontakt in Beziehungen zu Kindern fördert und was hemmt

Zielpublikum:  Betreuungspersonen in Tagesfamilien

 

Inhalt:

  • Unterschied zwischen Methode und Erziehungshaltung
  • Wie lernen und entwickeln sich Kinder
  • Warum Erziehung nach Gehorsam heute nicht mehr funktioniert
  • Wie Führung durch Beziehung gelingen kann; in all den alltäglichen Situationen von Hausaufgaben, Zähne putzen, Geschwisterstreit, Aufräumen und so weiter...
  • Themen wie Grenzen setzen, Verantwortung, Wünsche, Bedürfnisse, Konflikte, Empathie, Nein, eine liebevolle Antwort, Entscheidungen treffen, Streitereien, Gleichwürdigkeit, Lob-Anerkennung, Aufmerksamkeit, Authentizität und Vorbild sein
  • Das Selbstwertgefühl der Kinder stärken
  • Wie Betreuer/innen gut bei Kräften und klar bleiben

Methodik/ Arbeitsweise:

  • Fachliche Inputs
  • Praxisbezogene Auseinandersetzung und Bearbeitung der Themen durch Fallbeispiele
  • Austausch im Plenum und Kleingruppen
  • Direkter Miteinbezug von Fragen und Alltagssituationen der Teilnehmenden
  • Beispiele, Fragen und Situationen aus dem Alltag der Teilnehmenden sind willkommen und eine gute Gelegenheit, direkt und praxisnah zu arbeiten.

Wann und Wo:

27.10.2021, 09:15 - 16:45 , Berufsbildner AG, Zähringerstrasse 19, Bern

Anmeldung und Kosten:

Hier