Liebe  Tageseltern

 

Bei unserer ersten neuen Abrechnung hat sich noch ein Fehler bei der Mahlzeitenberechnung nach Alter des Kindes eingeschlichen. Dies liegt an den hinterlegten Daten und nicht an einer falschen Eingabe von Ihnen. Sollten ihre Mahlzeitenvergütungen davon betroffen sein und Sie in diesem Monat zu viel Essensgeld rückerstattet bekommen, werden wir Ihnen diesen Betrag im Septemberlohn/Spesen in Abzug bringen.

 

Danke für Ihr Verständnis

Patricia Leuthold Räber

 


Handhabung mit den Absenzen Codes im Stundenrapport

 

Entschuldigte Absenz:

  • Abmeldung mindestens 2 Wochen im Voraus = kein Eintrag im Stundenrapport nur Code 2

Unentschuldigte Absenz :

  • Kurzfristige Abmeldung oder nicht erscheinen = Eintrag der Vertraglichen Stunden ohne Mahlzeiten und Code 3 (auch zu spätes bringen oder zu frühes Abholen gilt als unentschuldigt wenn nicht 2 Wochen im voraus kommuniziert, ausgenommen sind Schulprogramme oder Klassenfahrt.)

Krankheit des Tageskindes:

  • am 1 Tag Eintrag Vertragliche Stunden ohne Mahlzeiten und Code 1, weitere Krank Tage kein Eintrag

Krankheit  der Betreuungsperson:

  • Kein Eintrag im Stundenrapport nur Code 5, ab dem 3 Tag ein Arztzeugnis erforderlich

Urlaub der Betreuungsperson = keine Stunden Eintagen nur den Code 4 eingeben.

 


Liebe Tageseltern

 

Ihr habt das Schutzkonzept, an das wir uns halten bereits erhalten.

Es sind leider einige Punkte, die Eure Arbeit zusätzlich erschweren! Das ist aber notwendig, um uns alle zu schützen.

Sollte es Punkte darauf haben, die Euch ganz arg einschränken oder etwas verunmöglichen, bitte ich Euch mit mir Kontakt aufzunehmen. Gerne schauen wir dann zusammen nach Lösungen.

 

Ich möchte aber dieses 5-seitige Riesen-Paket auch ein bisschen relativieren. Z.B. ist im normalen Alltag ausser bei der Wickelunterlage keine Desinfektion notwendig, nicht bei der Reinigung und auch nicht der Hände. "Normale" Reinigungsmittel reichen aus. Auch die Spielsachen können nicht dauernd geputzt werden. Wenn wir uns aber an dieses Konzept halten, können wir eine gute Situation schaffen für uns und die Kinder/Eltern, die uns alle Best möglichst schützen im Alltag.

 

Ich möchte Euch auch noch darauf hinweisen, dass weiterhin gilt: wer vom Arzt in die Risikogruppe eingestuft wird, muss nicht arbeiten. Ich bin zwar sehr froh für alle die vom Hausarzt "befreit" wurden, aber unsere Pflicht als Arbeitgeber besteht noch immer, darum steht das auch so im Konzept.

 

Damit Ihr nicht auch noch grosse Mehrkosten für zusätzliches Material tragen müsst, übernimmt die TFO Untere Emme – Mittelland die Materialbesorgung.

  • Ein Set besteht aus Desinfektionsmittel, Einwegtücher und zwei Schutzmasken
  • Bestellungen bitte telefonisch 034 413 04 58 oder per Mail tagesfamilien@tfo-untereemme.ch
  • Das Set kann anschliessend bei uns auf der Geschäftsstelle kontaktlos bezogen werden.

Ich wünsche Euch allen einen guten Wiedereinstieg in den "neuen" Alltag!

Bei Fragen bin ich natürlich gerne für Euch da.

 

Liebe Grüsse

Pia Frey

 

 

Download
Schutzkonzept TFO 2020
Schutzkonzept_TFO..pdf
Adobe Acrobat Dokument 468.1 KB