Betreuung von Kindern mit Krankheitssymptomen:

 

Aktuell gilt provisorisch (nationale Richtlinien folgen) für Kinder unter 12 Jahren, bei denen aktuell keine bekannte COVID-19-Erkrankung im engen Umfeld* besteht:

 

Das Kind hat Erkältungssymptome wie:

  • klarer Schnupfen/eine laufende Nase
  • ein leichtes Kratzen im Hals/Schluckschmerzen
  • gelegentlichen Husten/Räuspern

Das Kind darf aus Sicht Kanton in der Kita/Tagesfamilie bleiben.

 

Das Kind ist krank und hat eines oder mehrere der folgenden Symptome:

  • Fieber über 38 Grad
  • Muskelschmerzen
  • trockener Husten (nicht durch bekanntes Asthma verursacht)
  • Halsschmerzen
  • Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns (nicht aufgrund des Schnupfens)

Das Kind bleibt für mindestens 24 Std. zur Beobachtung zuhause.

Fühlt sich das Kind anschliessend wieder gesund, darf das Kind nach 24 Stunden Symptomfreiheit wieder in die Kita/ zur Tagesfamilie.

 

Ist das Kind schwerer krank und/oder kommen zusätzliche Symptome dazu oder dauern die Symptome mehr als drei Tage, nehmen die Eltern telefonisch Kontakt mit der Kinder-/Hausärztin oder dem Kinder-/Hausarzt auf. Diese/dieser entscheidet über das weitere Vorgehen.

 

*Kinder mit bekannten COVID-19-Erkrankungen im engen Umfeld sind in Quarantäne


Download
Schutzkonzept TFO 2020
Schutzkonzept_TFO..pdf
Adobe Acrobat Dokument 468.1 KB
Download
Checkliste Hygiene
2017_kibesuisse_Checkliste_Hygiene_in_de
Adobe Acrobat Dokument 138.3 KB